Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB`s) der Virtuellen Busgesellschaft mit Hauptsitz in Los Santos.

Mit den AGB`s werden alle geschäftlichen Vereinbarungen und Leistungen zwischen Personen, die die Transportmittel der Verkehrsbetriebe Boszor, nachfolgend VBGB genannt, nutzen, nachfolgend Kunden genannt, und der VBGB geregelt.
Die AGB`s der VBGB sind ergänzend an die Beförderungsbedingungen geknüpft.
Alle in den AGB`s genannten Preise verstehen sich in € (Virtuell) und sind jeweils in Vorkasse zu entrichten.

§1 Leistungsanspruch:

Die VBGB erbringt Dienstleistungen zugunsten des öffentlichen Verkehrs auf der jeweiligen Vertrags – Region, nachfolgend Stadt genannt.
Die Betreiber der Stadt haben bei einer Anstellung der VBGB Anspruch auf die vollen Leistungen der VBGB.


§2 Geschäftliche Beziehung (Kunde – VBGB)

Ein Transportvertrag zwischen der VBGB und dem Kunden kommt beim Einstieg in ein Transportmittel der VBGB zustande.

Mit der Nutzung eines Transportmittels der VBGB erklärt sich der Kunde automatisch mit den AGB`s der VBGB einverstanden.
Mit einer Nutzung unseres Services oder eines unterschriebenen Werbevertrages erklären sich die Kunden Automatisch mit den AGBs der VBGB einverstanden.

§3 Missbrauch von Dienstleistungen der VBGB:

Die VBGB behält sich vor, bei Missbräuchen die zuständige Polizei und/oder andere Behörden. zu informieren und eine dementsprechende Anzeige zu verfassen.

Nutzt ein Kunde ein Transportmittel der VBGB ohne Bezahlung des festgelegten Fahrpreises, wird eine Bearbeitungsgebühr von 60€ und eine Strafgebühr des Schwarzfahrens von 40€ bzw der doppelte Preis der Fahrkarte, wenn dieser über 40€ liegt zu gunsten der VBGB fällig.

§4 Transportmittel der VBGB

Die VBGB verwendet ausschliesslich Fahrzeuge die Niederflurtechnik.
Diese werden der Vertragspartei bei Beschaffung nicht in Rechnung gestellt.

Sollten andere Fahrzeuge durch die Betreiber einer Stadt gewünscht werden, fallen die Kosten zu Lasten der Betreiber der jeweiligen Stadt.

§5 Fahrpläne der VBGB:

Die VBGB behält sich vor, die angeschlagenen Abfahrtszeiten ohne Absprache mit der Vertragspartei abzuändern.


§6 Fahrpreise

Die gültigen Fahrpreise sind Ingame gekennzeichnet und können von den Kunden jederzeit eingesehen werden.
Kunden der VBGB haben keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des Fahrpreises. Ausser es bezieht sich auf eine Sonderegelung in den Beförderungsbedingungen.


§7 Werbetafeln

Abs. 1:
Werbetafeln sind, soweit verfügbar, durch jeden Zweck der Werbung nutzbar.
Verboten sind jegliche rassistischen, sexuellen oder diskriminierenden Äusserungen auf Werbetafeln der VBGB.
Die Leitung der VBGB behält sich jederzeit das Recht vor, die Bereitstellung der Werbetafeln zu untersagen oder die Werbung zu beenden.

Abs. 2
Die Bereitstellung der Werbetafeln sind, sofern nicht anders geregelt, direkt nach ca 2 Wochen zu erfolgen.
Abs 3
Die Bereitstellungen gestalten sich wie folgt:
Busse:
Auf unseren Linienbussen, kann jederzeit Werbung eingerichtet werden, jedoch kann nicht versprochen werden, dass diese Werbungen jedesmal zu sehen sind.
Haltestellen (Linienverkehr):
Durch die Randomfunktion, kann es möglich sein, das an bestimmten Haltestellen Werbung ausgehängt wird, jedoch kann es auch passieren, das auf einer gesamten Strecke keine Werbungen zu finden sind.

§ 8: Angebotsregelung

Alle Angebote der VBGB werden durch die Leitung der VBGB geregelt. Etwaige Änderungen können ebenfalls nur durch das Leitungsteam vorgenommen werden.


§ 9 Erbringung von Sonderleistungen:

Die VBGB ist jederzeit bereit, auf Leistungswünsche von der Stadt einzugehen. Jegliche Kosten, welche mit der Anschaffung von Mitteln zur Durchführung der Sonderleistung anfallen, gehen zu Lasten der Betreiber der Stadt.
Die VBGB behält sich Änderungen im Leistungssegment jederzeit vor.


§10 Landnutzung durch die VBGB:

Grundstück, das von der VBGB zur Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten benötigt wird, ist grundsätzlich durch die Betreiber der jeweiligen Stadt kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
Anderweitige Regelungen sind direkt mit der VBGB-Leitung abzusprechen.

Die VBGB testet eine bzw. die Stadt einen Monat lang, um die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes auf dieser/n festzustellen.
Bei Feststellung der Unwirtschaftlichkeit einer Stadt behält sich die VBGB das Recht vor, sich von dieser zurückzuziehen. bzw die Sonderleistungen etwas zu kürzen.

§11 Haltestellen der VBGB:
Die VBGB stellt in gegenseitiger Absprache mit den Betreibern der Stadt die nötige Anzahl an Bushaltestellen auf.

§12 Gewinnspiele der VBGB

Gewinnspiele der VBGB laufen solange, bis sie durch die VBGB beendet werden und werden mit besonderen Geldlichen Leistungen durchgeführt.
Die Beendigung eines Gewinnspieles wird durch Newsletter  oder News bzw Eventinfo bekanntgegeben.
Gutscheine oder sonstige Objekte verlieren mit der Bekanntgabe der Beendigung eines Gewinnspieles ihre Gültigkeit und werden vom Busfahrer eingezogen. Erstattungen und Umtausch von Gewinnen sind ausgeschlossen. Gewinne sind nicht überschreibbar.

Die VBGB behält sich Änderungen eines Gewinnspieles und den Ausschluß von Gewinnspielen jeglicher Art vor. Erstattungen und Umtausch sowie Barauszahlung von Gewinnen sind ausgeschlossen.


§13 Linienbetrieb der VBGB

Der Linienbetrieb findet 7 Tage die Woche durch die VBGB in der Stadt nach Fahrplan statt.
Dabei ist zu beachten das dieser bei 3 Spielern oder weniger als 3 Spieler eingestellt wird und die Sondermeldung „Aktuell findet kein Linienbetrieb statt!“ in unseren Tickern dargestellt wird.
Sollten Fahrgäste während dieser Einstellung im jeweiligen Linienbus sitzen, haben die ein Anrecht auf die Beförderung bis zum ZOB in Los Santos.
Dabei haben Werbepartner bei einem Ausfall des Linienbetriebs kein Recht auf Rückerstattung der kosten. Diesbezüglich kommt der Vertrag ja dennoch zu stande und wird ausgeklammert bei unter oder gleich 3 Spielern. Davon betroffen sind auch Ausfälle durch Höhere Gewalt oder anderweitige Ausfälle die nicht zur Verschuldung der VBGB führen.
Eine Extrabeförderung von Spielern auf Wunsch der Stadt bei der oben genannten Rechnung entfällt komplett.

§14 Gültigkeit der AGB`s

Die AGB`s der VBGB treten per 1.04.2016 in Kraft und sind nur durch die Leitung der VBGB änderbar.

Die Leitung der VBGB setzt sich namentlich aus folgenden Personen zusammen:
Boszor
Städtedreieck den 01.04.2016


 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen